onboard Energie – Strom aus dem Motorradkoffer

Die vielen elektrischen Geräte die wir auf unseren Reisen dabei haben, machen nur Sinn wenn sie auch geladen sind 🙂
Abends am Zelt geht es dann immer rund wenn die Geräte Strom zapfen sollen da auch nur eine begrenzte Anzahl von Steckdosen vorhanden ist.

Kameras, Actioncams, Smartphones, ebook Reader, Laptop, Kopflampen, Wechselsprechanlage, Voice Recorder, Travel Recorder, externer Akku benötigen Power.

Im i-NET habe ich bei gwegner.de (Stromversorgung für Zeitrafferaufnahmen) und freiheitenwelt.de eine super Lösung dafür gefunden und nachgebaut.

2x 12V Steckdose
2x 5V USB Doppelsteckdose (1A + 2.1A)
1x DC Einbaubuchse 5.5×2.1. Direkt dahinter ein Schaltreglermodul das ich auf 13,75V eingestellt habe um über den ext. Akku im Notfall die Motorradbatterie laden zu können.
1x Wippschalter um die Steckdosenleiste ein/aus schalten zu können.
Das Ganze habe ich mit 10A abgesichert.

Alles zusammen in einem Alu-U-Profil (43.5×22.5) befestigt und mit einer Blende aus Alublech in den Koffer geschraubt.

update 09/2015: Die DC Einbaubuchse 5.5×2.1 habe ich gegen eine aus Kunststoff getauscht. Die Masse wollte ich über das Massekabel verbinden und nicht über Alu-Halterung, Alu-Koffer, Rahmen. Da ich kein Elektriker bin, war ich mir diesbzgl. etwas unsicher ob das bei der Buchse aus Metall (Minus hatte Verbindung mit der Alu-Halterung), so i.o. ist.

20150307_12091420150307_120840 20150307_132626

 

 

 
Share

Hinterlasse bitte einen Kommentar

Schreibe den ersten Kommentar!

Nachricht bei
avatar
wpDiscuz